Bericht von Carla:

Hexenabfahrt bei wunderschönem Wetter

Auf der Belalp war das Wetter in letzten Jahren am Abfahrtsrenntag nicht auf unserer Seite. Zudem wurde das Abfahrtsrennen auf verkürzter Strecke, wegen Lawinengefahr im oberen Streckenteil und Schneemangel auf dem Weg nach Blatten, durchgeführt. Aber dieses Jahr konnte die Originalstrecke von ganz oben bis unten ins Dorf Blatten bei strahlendem Sonnenschein bestritten werden. Der Skiclub Altbach, welcher mit sieben Rennfahrer und Rennfahrerinnen und mit zwei Fans an die Hexenabfahrt auf der Belalp teilgenommen hat, kann auf ein erfolgreiches Wochenende zurückschauen. Agnes Baltensperger wurde 4., Martina Kägi 15., Fabian Meili 5., Jürg Wegmann belegte den 19. Rang. Rico Kägi wurde 68., Patrick Marroni 101. und Carla Fasoli mit zwei kleinen Stürzten 21.

Ein neues Jahr, ein neues Inferno

Auch dieses Jahr war der Skiclub Altbach mit insgesamt fünf Rennfahrern / -innen am 75. Jubiläumsabfahrtsrennen Inferno in Mürren vertreten. Am Freitag fand auf Grund des Jubiläums ein ausserordentliches Gruppenrennen statt, welches auf einer stark verkürzten Strecke zu bewältigen war. Gemäss den Informationen bezüglich der Länge der Abfahrtsstrecke wurden Freitagnachmittag die langen Abfahrtskis gewachsen. Als während dem Nachtessen bekannt wurde, dass doch auf die gekürzte Variante der Strecke zurückgegriffen werden würde, gesellten sich die Rennfahrer am Abend ein weiteres Mal im Skiraum, um Ihre kürzeren Skier zu wachsen und rennbereit zu machen. Unser bester Skirennfahrer Fabian Meili erzielte den sensationellen 2. Rang in seiner Kategorie und in der Gesamtwertung. Jürg Wegmann wurde 43., Rico Kägi 281. Bei den Frauen ist Yvonnen Wiesmann mit dem 5. Rang knapp am Podest vorbei und Carla Fasoli erzielte den 55. Rang. Der Skiclub Altbach hatte demensprechend einen guten Grund zu feiern und wir gratulieren Fabian zu dieser super Leistung.

Aktuelle Fotos von der Hexenabfahrt-Belalp und vom Infernorennen in Mürren.
skilink Jetzt in der Fotogalerie